FR | DE

Staumauern und Wasserkraftwerke

Drei in Betrieb stehende Elektrizitätswerke stehen Ihnen gratis offen. Geführte Besichtigungen ab 10 Personen, nach Voranmeldung unter 0840 40 40 30. Kinder erst ab 8 Jahren.

Staumauer Rossens (Dauer: 1h30)

Der Staudamm von Rossens wurde 1948 eingeweiht. Er staut das Wasser des Greyerzersees und speist das Wasserkraftwerk von Hauterive. Sie sehen zunächst einen Film über die Bauarbeiten, danach besichtigen Sie die Stollen im Innern der Staumauer, das Dotationswerk, welches einen Teil des Wassers der Saane am Fuss des Werks turbiniert, und die Kammer der Regulierschütze.
Einige technische Daten.

 

Staumauer Maigrauge und Wasserkraftwerk Oelberg in Freiburg (Dauer: 1h à 1h30)

Die Staumauer Maigrauge war das erste Werk dieses Typs in Europa (1873). Hier bewundern Sie den Perolles-See, der zum Naturschutzgebiet geworden ist, entdecken die historischen Zeugnisse der Anfänge der Industrialisierung in Freiburg und verfolgen die Vorführung eines der in der Schweiz seltenen Fischlifte.
Einige technische Daten.

Je nach verfügbarer Zeit können Sie die Besichtigung auf das Wasserkraftwerk Oelberg ausdehnen, welches Sie zu Fuss in etwa 20 Minuten erreichen. Es ist mit zwei Kaplan- und drei Francis-Turbinen ausgerüstet und erzeugt den Strom für mehr als 10'000 Haushalte.
Einige technische Daten.

 

 

Staumauer und Wasserkraftwerk Schiffenen (Dauer: 1h30)

Das Werk Schiffenen mit seinem beeindruckenden Staudamm von 417 Metern Länge und dem Wasserkraftwerk am Fuss der Mauer wurde 1964 eingeweiht. Als Einführung sehen Sie einen Film aus der damaligen Zeit, der Sie den Bau miterleben lässt. Anschliessend besichtigen Sie die Maschinenräume, den Kontrollraum, die Stollen im Innern der Staumauer und die Schützekammer.
Einige technische Daten.